Gesprächspraxis

Psychologische Beratung & Kunsttherapie

Carl R. Rogers

Carl RogersCarl R. Rogers

Carl R. Rogers (*1902 - †1987) war der einflussreichste Psychotherapeut in der Geschichte der USA. Er war Wegbereiter für ein völlig neues Verfahren in der Psychotherapie, "the clientcentered therapy" in Deutschland bekannt geworden als Gesprächstherapie durch Anne-Marie und Reinhard Tausch. 

Rogers war der Erste , der komplette psychotherapeutische Fälle aufzeichnete und veröffentlichte und er sorgte dafür, daß seine Ergebnisse nicht in Fachkreisen stecken blieben sondern in jeden Bereich zwischenmenschlichen Lebens hinausgetragen wurden. 

Er beeinflusste Pädagogik, Sozialpädagogik, Beratung und jeden Bereich der Pflege nachhaltig. Carl Rogers war einer der Begründer der Humanistischen Psychotherapie, einer Bewegung, die sich Anfang der Sechziger Jahre deutlich von Psychoanalyse und Verhaltenstherapie absetzte. 

Es ging darum, die Würde des einzelnen zu achten auch wenn er psychisch krank oder hilfsbedürftig war. Wer heute Hilfe gibt kann sie morgen selbst benötigen und umgekehrt – keiner ist mehr wert, nur aufgrund seiner augenblicklichen Position.

Im Mittelpunkt der Gesprächstherapie steht die Person - nicht das Problem, weshalb Carl Rogers seine Gesprächstherapie auch Personzentrierte Psychotherapie nannte. Menschen erfahren und lernen in der Gesprächstherapie, ihre verborgenen Fähigkeiten zu entwickeln und eigenständig Lösungen für ihre Probleme zu finden.